"DIE HEXEN HABEN ÜBERLEBT"

Finsternis senkt sich über die Stadt. Sie hat die Sonne für heute besiegt. Die Geisterstunde ist nur noch ein paar Glockenschläge entfernt. Um diese Uhrzeit ist der Riedergarten in Rosenheim gewöhnlich menschenleer und totenstill. Nicht so heute. Schuhe knirschen über die Wege, ein leises Murmeln die Nachtluft durchdringt, in der Dunkelheit zeichnen sich Umrisse von Menschen ab. Sie folgen einer Laterne. Eine Frau lenkt sie damit auf einen Hügel zu einer mächtigen Eiche. Dort bleibt sie stehen und fordert ihre Gefolgschaft auf, einen Kreis zu bilden. In seine Mitte setzt sie ihr Licht. Es flackert auf und holt die Frau aus der Finsternis.
Sie ist wahrlich eine Erscheinung: Rote Haare drängen aus ihrem Kopftuch heraus über die Schultern, bunte Ketten schmücken ihr dunkles Gewand und an ihren Fü.en leuchten spitze rote Stiefel. Sie streicht sich eine Strähne aus dem Gesicht und schaut prüfend in die Runde. Alle sind gebannt. Die Frau ist eine Hexe: Rosi aus Rosenheim. »Jetzt wird es sich zeigen!«, droht sie. Sie hat eine besondere Gabe.......